Kontakt

Angelika Rosengarth 

Beratung | Moderation | Mediation

Bussenstraße 1
70806 Kornwestheim
Telefon: +49 7154 80060-70
Mobil:    +49 171 5223510
Telefax: +49 7154 80060-71
E-Mail: info(at)angelika-rosengarth.de

Das Modell - 1. Informationen:

Kernqualitäten ® und das Kernquadrat ®
,,Qualität soll in Systemen gesichert und in Menschen verankert werden’’(Daniel Ofman)

So wie jedes Blatt eines Baumes verschieden ist, so ist auch kein Mensch dem anderen gleich. Die Einzigartigkeit eines Menschen drückt sich in seinen Kernqualitäten aus, wie zum Beispiel: Sorgfältigkeit, Sorgsamkeit, Entschlossenheit oder Flexibilität. So wie die Klangqualität eines Radios durch die exakte Abstimmung auf die Frequenz bestimmt wird, so wird ein Mensch inspirierend, wenn er auf seine (oder ihre) eigenen Kernqualitäten abgestimmt ist. Eine Kernqualität „färbt“ einen Menschen und ist als Veranlagung immer anwesend. Der Unterschied zwischen Kernqualitäten und Fertigkeiten ist vor allem der, dass Kernqualitäten von innen heraus kommen (nature) und Fertigkeiten von außen her angelernt oder auferlegt sind (nurture). Jede Kernqualität hat neben einer Lichtseite auch eine Schattenseite. Diese Schattenseite – oder besser „Falle“– ist nichts anderes als eine „über das Ziel hinausgeschossene“ Kernqualität, oder besser gesagt: „zu viel des Guten“. Tatkraft wird dann zum Beispiel zu Quengelei und Sorgsamkeit zu Bevormundung. 

Neben einer Falle gehört zu jeder Kernqualität auch eine Herausforderung. Die Herausforderung ist die positiv gegenübergestellte Qualität der Falle. So gehört zu der Falle „Quengelei“ eine Herausforderung wie zum Beispiel „Geduld“. Kernqualitäten und Herausforderungen ergänzen sich also gut. Sie gehören zusammen. Die wichtigste Frage hierbei ist: „Wie findet man die Balance zwischen Tatkraft und Geduld? Wie wird man tatkräftig geduldig oder geduldig tatkräftig?“ Es geht um „sowohl – als auch“ und nicht um „entweder – oder“. Zum Schluss gehört auch noch die Allergie zur Kernqualität dazu. Reibungen oder Beziehungsprobleme sind oft vorhersehbar. Die meisten Menschen scheinen nämlich auf ein Zuviel ihrer Herausforderung allergisch zu reagieren. In unserem Beispiel ist Passivität die Allergie, denn Passivität ist einfach gesagt „zu viel Geduld“. Mit der Allergie ist das Kernquadrat komplett. Das Kernquadrat ist ein Hilfsmittel, um Kernqualitäten und Herausforderungen bei sich selbst und bei anderen zu entdecken. Zudem zeigt das Kernquadrat, dass es durchaus sein könnte, dass man gerade von den Menschen, gegen die man die größte Abneigung hat (gegen die man allergisch ist), das meiste lernen kann.

Mehr Informationen: info(at)angelika-rosengarth.de